Fremdstream Regelung

Sommersemester 2019

Version 02.06.2019

Regeländerungen:

02.06.2019:
§ 4.5.3.1 Übertragung aus Spielersicht/ Point of View (PoV) (5) – „können“ zu „müssen“ geändert

31.05.2019:
§ 4.5.3 Übertragung von Wettbewerben (2) – Delay Zeit von CS:GO auf 2 Minuten angepasst

Präambel

Die nachfolgenden Bestimmungen ermöglichen es Teilnehmern der Uniliga und Dritten, Inhalte der Spiele oder Wettbewerbe der Uniliga auf Streamingplattformen (wie z.B. Twitch.tv) live zu übertragen. Diese Regelungen dienen zudem als Grundlage, um – soweit möglich – jeder Sendung ein höheres Reichweitenpotential zu ermöglichen. Die Sendenden haben die Verantwortung für gesendete Inhalte. Jede Übertragung soll dem Wohl der Uniliga dienen.

§ 4.5.1 Geltungsbereich

Die Bestimmungen gelten weltweit für jede Sendung eines Inhalts, der zu den Spielen oder Wettbewerben der Uniliga gehört.

§ 4.5.2 Definitionen

  1. “Streaming” ist die gleichzeitige Übertragung und Wiedergabe von Video- und Audiodaten über Internet und Rechnernetzwerke.
  2. “Streamingplattform” ist eine Webpräsenz, die es ermöglicht, gleichzeitige Übertragungen und Wiedergaben von Video- und Audiodaten über Internet und Rechnernetzwerke durchzuführen.
  3. “Streamingchannel” ist ein durch Benennung individuell gekennzeichneter Bereich auf der Webpräsenz der Streamingplattform.  
  4. “Sendung” ist ein Stream, der einem bestimmten Inhalt gewidmet ist.
  5. “Sendender” ist derjenige, der für die Sendung verantwortlich ist. In der Regel ist der Inhaber des Streamingchannels auch der Verantwortliche.
  6. “PoV-Sendender” ist derjenige, der eine Sendung seines eigenen Sichtbereichs (Point of View) während eines Spiels durchführt.
  7. “Publisher” oder “Entwickler” sind Personen, die Videospiele entwickeln und verbreiten.

§ 4.5.3 Übertragung von Wettbewerben

(1) Die Übertragung der Wettbewerbe der Uniliga ist nicht erlaubt, es sei denn, alle nachfolgenden Bedingungen sind erfüllt:

  1. Das zu übertragende Spiel wird nicht bereits auf einem offiziellen Uniliga-Kanal gesendet,
  2. Der Sendende hat sich bei der Uniliga registriert,
  3. Von beiden teilnehmenden Parteien des zu übertragenden Spiels wurde die Erlaubnis zur Übertragung erteilt,
  4. Der Streamtitel gibt an, dass es sich um ein Ligaspiel der Uniliga handelt,
  5. Die Richtlinien der Streamingplattform, des Publishers und sonstiger Dritter, die mit der Sendung berührt werden, werden beachtet,
  6. Urheberrechte Dritter werden nicht verletzt und
  7. Das Uniliga-Logo wird in während der Übertragung von spielerischen Inhalten dauerhaft eingeblendet.

(2) Während jeder Übertragung müssen die folgenden Auflagen erfüllt werden:

  1. Die Übertragung muss verzögert zum eigentlichen Spiel stattfinden. Die Mindestverzögerung für die einzelnen Spiele beträgt:
    • League of Legends: 3 Minuten
    • CS:GO: 2 Minuten
    • Hearthstone: 10 Minuten
    • Overwatch: 3 Minuten
    • Rocket League: 0 Minuten
  1. Sofern ein Spiel nicht in der obigen Liste aufgeführt ist, ist eine Mindestverzögerung von 3 Minuten notwendig.
  2. Falls die Verzögerung durch das Spiel nicht schon automatisch bereitgestellt wird, muss sie mit Hilfe geeigneter Software manuell eingestellt werden.
  3. Die Nichteinhaltung dieser Punkte kann zu einem Sendeverbot führen.

(3) Jeder, der mit der Sendung des Verantwortlichen in Berührung kommt, hat anderen Spielern, Schiedsrichtern und Organisationen gegenüber gebührenden Respekt entgegenzubringen. Beleidigungen, unfaires und/oder respektloses Verhalten gegenüber Spielern, Schiedsrichtern und Organisationen führen zum Sendeverbot.
Bei fortlaufender Zuwiderhandlung können Spieler oder Teams, die dem Verantwortlichen zugeordnet werden, von den Spielen und Wettbewerben der Uniliga ausgeschlossen werden.

§ 4.5.3.1 Übertragung aus Spielersicht/ Point of View (PoV)

(1) Jeglicher teilnehmender Spieler darf sein eigenes Gameplay streamen, solange diese Partie nicht von einem offiziellen Uniliga-Kanal übertragen wird. Der Spieler ist für die Sendung seines Gameplays und alle Inhalte seiner Sendung allein verantwortlich.
(2) Der Spieler muss die die Richtlinien der Streamingplattform, des Publishers und sonstiger Dritter, die mit der Sendung berührt werden, beachten.
(3) Der Spieler darf Urheberrechte Dritter nicht verletzen.
(4) Der Streamtitel sollte angeben, dass es sich um ein Ligaspiel der Uniliga handelt.
(5) PoV-Sendende müssen sich bei der Uniliga registrieren.
(6) Der Spieler hat anderen Spielern, Schiedsrichtern und Organisationen gebührenden Respekt entgegenzubringen. Beleidigungen, unfaires und/oder respektloses Verhalten gegenüber Spielern, Schiedsrichtern und Organisationen führen zum Sendeverbot. Bei fortlaufender Zuwiderhandlung kann der Spieler, von den Spielen und Wettbewerben der Uniliga disqualifiziert bzw.ausgeschlossen werden.

§ 4.5.4 Registrierung

(1) Die Registrierung stellt sicher, dass zusammengearbeitet werden kann. Sie ermöglicht es der Uniliga, im Rahmen ihrer Möglichkeiten auf Sendungen aufmerksam zu machen. Sie ist erforderlich, um etwaige Rechtsverletzungen nachzuvollziehen. Registrierte können unentgeltliche Unterstützung der Uniliga in Anspruch nehmen, soweit diese verfügbar sind.
(2) Die Registrierung erfordert eine E-Mail an support@uniliga.gg mit dem Betreff: [„Spiel“] Registrierung Stream / (PoV oder Cast), in welcher der Verantwortliche vor seinem ersten Stream seinen Namen, seine Anschrift, den vorgesehenen Streamingchannel sowie das Programm und den Inhalt der geplanten Sendung angibt. Die Registrierung wird von der Uniliga durch Antwort abgeschlossen. Die Registrierung gilt lediglich für das laufende Semester, in dem die Registrierung vorgenommen wird.
(3) Dem Verantwortlichen wird überlassen:

  1. Das Stream-Logo der Uniliga, dass lediglich für die registrierte Sendung und für das registrierte Semester genutzt werden darf. Das Logo darf für keine weiteren Zwecke genutzt werden. Die Registrierten erhalten keine weiteren Rechte am Logo. Es darf insbesondere nicht für Printmedien verwendet und weitergeben werden. Beabsichtigen Verantwortliche das Logo zu anderen Zwecken zu nutzen, ist eine Anfrage an die Uniliga zwingend erforderlich.
  2. Overlays, soweit verfügbar, die nur für das registrierte Semester genutzt werden dürfen. Hinsichtlich der Beschränkungen gilt § 4 Abs. 3 Nr. 2 entsprechend.

(4) Registrierte werden auf der Internetpräsenz der Uniliga angezeigt, sobald die Möglichkeit verfügbar ist.
(5) Registrierte können ihren Stream auf dem Community-Discord der Uniliga posten.