Rainbow Six Siege StudiCup Regelwerk

Sommerseason 2022
Version 25.04.2022

Regeländerungen

§1 Allgemeines

§ 1.1 Definitionen

§ 1.1.1 Wettbewerb

Die “Uniliga Rainbow Six Siege” („Wettbewerb”) ist eine Liga, in der nur Studierende deutscher Hochschulen um den Titel “Uniliga Hochschulmeister” spielen (siehe §1.2.2.1 Spieler). Die Teilnahme an der Liga hat insbesondere den Zweck, eSports an deutschen Hochschulen zu etablieren.

§ 1.1.2 Veranstalter

Uniliga ist alleiniger Veranstalter des Wettbewerbs.

§ 1.1.3 Natürliche Personen

Eine natürliche Person ist der Mensch in seiner Rolle als Rechtssubjekt, d. h. als Träger von Rechten und Pflichten.

§ 1.1.4 Institution

Eine Institution ist im Allgemeinen eine Hochschule mit Sitz in der Bundesrepublik Deutschland.

§ 1.1.5 Matches

Ein Match bezeichnet einen einzelnen Wettkampf im Turnier zwischen zwei Teams und kann aus mehreren Spielen bestehen.

§ 1.1.6 Spiel

Ein Spiel wird zwischen zwei Teams ausgetragen und endet sobald ein Team genug Runden gewonnen hat.

§ 1.1.7 Best-of-X

Ein Best-of-X ist ein Match, das X Spiele hat und bei dem das Team gewinnt, das die meisten Spiele gewinnt. Sobald ein Team die benötigten Spiele gewonnen hat, endet das Best-of-X. Beispielsweise ist ein Team, das die ersten zwei Spiele in einem Best-of-3 für sich entscheidet, sofort der Gewinner des Matches.

§ 1.2 Beteiligte

§ 1.2.1 Organisation

Zur Organisation gehören alle natürlichen Personen (“Organisatoren”) der Uniliga, welche den Wettbewerb ausrichten. Diese sind von der Teilnahme am Wettbewerb ausgeschlossen.

§ 1.2.1.1 Ligaleitung

Die Ligaleitung ist für den Ablauf des Wettbewerbs verantwortlich und steht für alle Fragen zur Verfügung. Zur Ligaleitung gehören:

  • Maximilian “one” Becking
  • Maximilian „Deathstroke“
§ 1.2.1.2 Stream

Der Stream besteht aus den natürlichen Personen, welche an der Übertragung des Wettbewerbs beteiligt sind.

§ 1.2.1.3 Schiedsrichter*innen

Schiedsrichter*innen sind natürliche Personen, welche von der Organisation dazu autorisiert sind, die Einhaltung und Umsetzung dieses Regelwerks zu überwachen.

Die Schiedsrichter*innen können während den regulären Spieltagen über Teamspeak (ip: ueg-liga.de) und Discord (https://discord.gg/eTNmNhX) kontaktiert werden. Es ist gewährleistet, dass zu dieser Zeit immer mindestens ein*e Schiedsrichter*in anzutreffen ist.

§ 1.2.2 Teilnehmer*innen

§ 1.2.2.1 Spieler*innen

Jede natürliche Person, die an einer deutschen Hochschule eingeschrieben ist, ist berechtigt am Wettbewerb teilzunehmen. Ab dem Zeitpunkt der Anmeldung zum Wettbewerb wird diese Person als Spieler*in bezeichnet und mit seinem angemeldeten Account assoziiert. Der*die Spieler*in hat dafür Sorge zu tragen, dass sein*ihr Account stets einsatzbereit ist. Die Nutzung eines anderen Accounts ist ausgeschlossen.

Sollte ein angemeldeter Account während der Saison von Ubisoft gesperrt werden und somit nicht einsatzbereit sein, wird der*die damit assoziierte Spieler*in bis zum Ende der Saison oder bis zum Zeitpunkt der Entsperrung des Accounts durch Ubisoft, von allen Wettbewerben ausgeschlossen. Eine erneute Anmeldung zu Wettbewerben ist somit zur nächsten Saison mit einem neuen Account möglich.

Bei besonders schwerwiegenden Gründen oder bei wiederholten Sperrungen, behält sich die Ligaleitung das Recht vor, den Spieler für einen längeren Zeitraum zu sperren.

Ein*e Spieler*in darf nur in einem Team angemeldet sein.

§ 1.2.2.2 Team

(1) Ein Team besteht aus bis zu sechs (6), aber mindestens fünf (5) Spielern*innen. Spieler*innen können zu einem neuen Match oder einer neuen Map ausgetauscht werden.

(2) Als aktive Spieler*innen werden solche bezeichnet, die im Spiel eingesetzt werden.

(3) Eine*r der Spieler*innen fungiert als Captain des Teams.

(4) Sollte sich ein Team an einer Hochschule bilden, ist es nicht notwendig einem bestehenden Club, Verein oder Hochschulgruppe an dieser Hochschule beizutreten. Das Team kann eigenständig an der Uniliga teilnehmen.

§ 1.2.2.3 Captain

Der Captain ist einer der Spieler*innen und fungiert als Ansprechpartner*in des Teams für die Organisation. Er*sie muss die Mitteilungen der Organisation entgegennehmen. Er*sie ist dafür verantwortlich, dass sein*ihr Team Weisungen der Organisation befolgt. Mitteilungen der Organisation erfolgen per E-Mail an die vom Captain hinterlegte Adresse, die von diesem aktuell gehalten werden muss. Fällt der Captain aus, muss das Team die Organisation informieren und Ersatz organisieren. Ist weder der Captain noch ein*e andere*r Spieler*in eines Teams für die Organisation erreichbar, kann dies zu Strafen bis hin zur Disqualifikation des Teams führen.

§ 1.2.2.4 Manager

Die Rechte und Pflichten des Captains können auch von einer eingetragenen, nicht spielenden natürlichen Person übernommen werden; diese wird fortan als Manager bezeichnet. Diese Person wird nicht zu der Höchstgrenze von acht Spielern*innen gezählt.

§ 1.2.2.5 Unangemessene Team- und Spielernamen

Sollte uns ein unangebrachter Spieler- oder Teamname auffallen, werden Teilnehmer im Regelfall abgemahnt und zur Namensänderung aufgefordert. Darüber hinaus könnt ihr jederzeit an support@uniliga.gg (Betreff muss das Präfix “[R6]” haben) melden, wenn ihr euch von einem Namen beleidigt fühlt oder ihn für unangemessen haltet.

Hier ist eine grobe Liste dessen, was wir für unangemessen halten:

  • Namen, die Hassreden, Schimpfwörter oder Obszönitäten entweder implizit oder explizit vorschlagen
  • Namen, die sich auf historische, ethische oder politisch unangemessene Zusammenhänge schließen lassen
  • Namen, die Beleidigungen, groteske Bilder und starke Vulgarität enthalten

Spieler- und Teamnamen können von uns jederzeit abgemahnt werden und müssen anschließend abgeändert werden. Bei Regelverletzung oder Nichteinhaltung dieser Auflagen, behalten wir uns die Disqualifikation des*der Spielers*innen oder Teams vor. Einzelfallentscheidungen werden von Uniliga Admins oder der Ligaleitung getätigt und sind für alle Teilnehmer*innen bindend.

§ 1.2.2.6 Unangemessene Profilbilder

Profilbilder der Spieler*innen auf Ubisoft Connect und Discord dürfen gemäß der Richtlinien in §1.2.2.7 nicht beleidigend oder verletzend sein. Verstöße werden mit nicht weniger als 15 Strafpunkten geahndet.

§ 1.2.2.7 Unangemessene Teamlogos

Teamlogos müssen entsprechend der Team Logo Policy von Liquipedia eingereicht werden. Falls Logos eingereicht werden, die nicht die Voraussetzungen erfüllen, behält sich die Ligaleitung vor die Logos zu ändern, sodass diese erfüllt werden oder sie abzulehnen. Bis ein regelkonformes Logo eingereicht wurde, verwendet die Organisation einen Platzhalter.

§ 1.3 Gültigkeit

Sollten einzelne Bestimmungen dieses Regelwerks unwirksam oder undurchführbar sein oder werden, bleibt davon die Wirksamkeit des Regelwerks im Übrigen unberührt. An die Stelle der unwirksamen oder undurchführbaren Bestimmung soll diejenige wirksame und durchführbare Regelung treten, deren Wirkungen der Zielsetzung am nächsten kommen, die mit der unwirksamen bzw. undurchführbaren Bestimmung verfolgt wurde.

§ 1.4 Regeländerungen

Die Turnierleitung behält sich das Recht vor, das Regelwerk in dringenden Fällen zu ändern oder zu erweitern. Kurzfristige Änderungen werden den Teams per E-Mail übermittelt.

§ 1.5 Nicht definierte Regeln

Sollten während des Wettbewerbs Probleme auftreten, welche im Regelwerk nicht definiert sind, entscheidet die Ligaleitung.

§ 1.6 Unvorhersehbare Ausnahmefälle

In unvorhersehbaren Ausnahmefällen behält sich die Ligaleitung das Recht vor, Teile des Regelwerks außer Kraft zu setzen, deren Anwendung eine ordentliche Weiterführung des Wettbewerbs für alle Beteiligten (i.S.d. § 1.2) in erheblichem Maße erschweren oder unmöglich machen würde.

§ 1.7 Grundlegende Verpflichtungen

Mit der Teilnahme am Wettbewerb erkennen alle Teilnehmer*innen dieses Regelwerk und den Strafenkatalog (siehe Anhang) an und verpflichten sich, Anweisungen der Schiedsrichter*innen und der Organisation zu folgen.

Die Auslegung des Regelwerkes liegt alleine im Ermessen der Schiedsrichter*innen, der Organisation und als höchster Instanz der Ligaleitung. Solche Ermessensentscheidungen können die nachfolgenden Regeln ersetzen, wenn diese dem Erhalt des Wettbewerbsgedanken entsprechen.

Regelverstöße werden entsprechend des Strafenkatalogs geahndet und können im schlimmsten Fall zur Disqualifikation führen.

§ 1.7.1 Verhalten

Jeder Spieler hat anderen Spielern, Schiedsrichtern und der Organisation gebührenden Respekt entgegenzubringen. Beleidigungen, unfaires und/oder respektloses Verhalten gegenüber Spielern, Schiedsrichtern und der Organisation innerhalb wie außerhalb des Turniers wird nicht toleriert. Hierunter fallen auch eventuelle wettbewerbsverzerrende Maßnahmen, beispielsweise Messer-Runden. Leichte Verstöße werden mit bis zu 10 Strafpunkten bestraft. Schwere Beleidigungen und respektloses Verhalten, insbesondere Rassismus, Sexismus etc. werden mit nicht unter 90 Strafpunkten geahndet.

Der Inhalt von Supporttickets, Protesten, Korrespondenz mit der Ligaleitung/Schiedsrichtern/ähnlichen Positionen ist vertraulich zu behandeln, die Veröffentlichung bedarf einer schriftlichen Einverständnis.
Verstöße werden mit nicht weniger als 25 Strafpunkten geahndet.

§ 1.7.2 Spielversion

Jede*r Spieler*in muss die aktuellste Version von “Tom Clancy’s Rainbow Six Siege” installiert haben und hat dafür Sorge zu tragen, sich frühzeitig über neue Updates zu informieren und diese auf sein*ihr System aufzuspielen. Die aktuelle Version des Spiels bestimmt Ubisoft durch den Launcher.

Patchen ist unter normalen Umständen keine gültige Begründung, um ein Spiel zu verzögern. Die aktuellste Version darf durch Patches oder Drittprogramme und dergleichen nicht verändert werden, soweit dies nicht durch dieses Regelwerk als zulässig gilt.

§ 1.7.3 Datenschutz

Alle Teilnehmer*innen sind damit einverstanden, wenn Daten (z.B. Spielernamen, Teamlogos und Vergleichbares) auf den Webpräsenzen der Uniliga und deren Partner zum Zwecke der Präsentation des Turniers, veröffentlicht werden. Das gleiche gilt für Social-Media-Kanälen und vergleichbare Kanäle. Des weiteren können die Datenschutzrichtlinien der Uniliga unter diesem Link eingesehen werden: https://www.uniliga.gg/datenschutzerklaerung/

§ 1.7.4 Öffentliches Auftreten / Spieler- und Teamnamen / Sponsoren

Alle Teams sind dafür verantwortlich, dass ihre Sponsoren, Spieler- und Teamnamen, Logos und öffentliches Auftreten nicht gegen geltende Gesetze, Rechte Dritter oder das generelle Anstandsgefühl, insbesondere den Sportsgeist, verstoßen.

§ 1.7.5 Betrug

Es gilt der Code of conduct von Ubisoft. Darüber hinaus sind insbesondere die folgenden Verstöße verboten:

Weitergabe des Spielaccounts

Wer es einem anderen ermöglicht im Rahmen des Turniers unter einem anderen Account als dem eigenen zu spielen wird mit mindestens 90 Strafpunkten bestraft. Wer unerlaubt auf einem Account spielt, dessen Eigentümer*in er/sie nicht ist, wird mit mindestens 29 Strafpunkten bestraft und das entsprechende Match wird als verloren gewertet. Alle Teammitglieder, die dieses Verhalten wissentlich tolerieren, werden mit nicht weniger als 20 Strafpunkten bestraft.

Bestechung

Wer versucht ein Mitglied der Ligaleitung, der Produktion oder der Turnierverwaltung zu bestechen, wird mit nicht weniger als 60 Strafpunkten bestraft.

Absprachen zur Wettbewerbsverzerrung

Wer Versuche unternimmt den Wettbewerb durch Absprache mit anderen Teams, Spieler*innen oder Organisatoren unfair zu beeinflussen wird mit nicht weniger als 45 Strafpunkten bestraft. Betreffende Spiele werden als verloren gewertet.

Cheating

Wer unerlaubte Programme innerhalb und außerhalb des Turniers verwendet oder versucht zu verwenden, wird mit nicht weniger als 20 Strafpunkten bestraft. Betreffende Spiele werden als verloren gewertet. (Siehe § 3.1.5.4)

Unerlaubte Programme sind alle Programme, die Fernzugriff auf den PC ermöglichen, eine IP markieren oder verstecken, diese schließen ein beschränken sich aber nicht auf:

  • Remote Control Tools (beispielsweise, TeamViewer, Microsoft Teams, Parsec)
  • Virtual Machine (oder ähnliche Programme)
  • VPN

Absichtliche Falschmeldung

Wer bei der Anmeldung absichtlich falsche Daten über sich oder seine/ihre Teammitglieder angibt, wird mit nicht weniger als 10 Strafpunkten belangt.

§ 1.8 Kommunikation

Die wettbewerbsrelevante Kommunikation zwischen Ligaleitung und Teilnehmern*innen erfolgt per E-Mail (support@uniliga.gg). Zum informellen Austausch gibt es für die Turnier-Teilnehmer außerdem einen Discord-Channel, welche von der Ligaleitung verwaltet werden. Anfragen, die über Discord gestellt werden, haben keine Priorität und gelten als nicht gestellt. Werden die Fragen seitens der Ligaleitung beantwortet, gelten ausschließlich die per E-Mail gesendeten Antworten.

Sollte eine E-Mail an die Ligaleitung geschickt werden, wird eine Eingangsbestätigung an den*die Absender*in gesendet. Sollte diese Eingangsbestätigung nicht ankommen, muss der*die Absender*in damit rechnen, dass seine*ihre Mail nicht angekommen ist. In diesem Fall muss sofort ein Mitglied der Ligaleitung (§ 1.2.1.1) über Discord kontaktiert werden.

§ 1.9 Anmeldung

Um sich für eine Liga oder ein Turnier anzumelden, müssen sich die Teams über die Turnierplattform www.Toornament.com anmelden und eine Registrierung abschicken. Zusätzlich benötigen die Teilnehmenden Accounts und Teams bei der OPL, sodass die Ligaleitung sie dort zum Turnier hinzufügen kann. Die Seiten der Turniere/Ligen findet Ihr über folgenden Link:

OPL
https://www.opleague.eu/event/552-StudiCup2022/info

Toornament
https://play.toornament.com/en_GB/tournaments/5620171487139880960/

Über die Informationsseite ist ersichtlich, ab wann eine Registrierung möglich ist und über das Feld “Register to tournament” gelangt man weiter zum Anmeldebogen. Bei Problemen mit der Anmeldung können im Zweifel Anmeldungen über support@uniliga.gg angefragt werden.

Alle Teams und ihre Spieler*innen müssen die Anmeldung wahrheitsgemäß ausgefüllt haben. Falsche und/oder unvollständige Angaben können zur Unzulässigkeit der Teilnahme des Teams am Wettbewerb oder zum Ausschluss führen.

Ausnahmslos alle Teams müssen sich für eine neue Saison anmelden. Dies gilt auch für Teams, die in der Liga antreten. Zwischen den Stages können neue Teams beitreten.

§2 Der Cup

§ 2.1 Termine

Vor Beginn jeder Saison werden die Termine aller Tage, an denen gespielt wird (Spieltag), festgelegt.

Diese werden schriftlich festgehalten. Des Weiteren sind diese auf der Turnierplattform einzusehen. Änderungen der Spielzeiten werden den Teams per Mail zeitnah mitgeteilt.

Der erste Spieltag der Spring Stage ist der 13. Mai, die Summer Stage startet am 12. August.

Zusammenfassung der Spieltermine:

§ 2.1.1 Verschiebungen

Das erste Match eines Spieltages kann vor dem geplanten Termin stattfinden, aber spätestens zum geplanten Termin um Verzögerung für alle Teams zu mindern. Das zweite Match eines Spieltags kann ab dem Moment gestartet werden, in dem es festgelegt wurde, bis spätestens am folgenden Sonntag um 23:59 Uhr – nach aktueller Zeitzone in Berlin.

Wird eine Partie verlegt, so muss die Ligaleitung unverzüglich in Kenntnis gesetzt werden, dies geschieht per Mail, an support@uniliga.gg oder via OPL Ticket, das Einverständnis beider Teams muss für die Admins in der Benachrichtigung ersichtlich sein. Fehlt eine Mitteilung oder ist ein Team gegen eine Verlegung, kann nicht verlegt werden.

Sämtliche im Streamplan eingetragenen Begegnungen können nur mit einer Frist von sieben Tagen vor Spieltermin geändert werden. Sollte die Frist nicht eingehalten werden, kann das Team mit Punktabzug bestraft werden.

Ausnahmen bilden dabei das letzte Match des letzten Spieltages einer Stage und alle Playoff-Matches, diese Spieltage können nicht verlegt werden.

§ 2.2 Aufgaben der Captains

Die Captains der Teams sind angehalten, einen Account auf Toornament und OPL anzulegen. Über die Funktionen “Matchups” bzw “My Matches” können sämtliche Informationen zu den Teams im aktuellen Spielbetrieb nachgesehen werden.

§ 2.2.1 Teamaufstellung

(1) Der*die Spieler*in, der*die in Toornament als Spieler*in 6 angemeldet ist, wird als Sub gesehen.

(2) Die Captains sind verpflichtet für on-Stream Matches die Aufstellung vor Beendigung des Mapbans in entsprechenden OPL Matchchat zu schreiben. Wird keine Aufstellung eingereicht, so geht die Ligaleitung davon aus, dass der Sub nicht spielt.

§ 2.2.3 Matchmedia

(1) Die Captains sind verpflichtet die Matchergebnisse einzutragen. Sie sind verantwortlich, dass alle Teammitglieder ihre Matchmedia hochladen.

(2) Ein Vergehen zieht nach sich, dass für mindestens drei (3) Spieltage der korrekte Ablauf der Dateien überprüft wird, sollte es – nicht unbedingt in diesem Zeitraum – zu einem weiteren Verstoß kommen, wird der Team-Captain mit nicht weniger als 8 Strafpunkten bestraft.

(3) Wer versucht Matchmedia zu verfälschen oder vorsätzlich falsche Matchmedia abgibt wird mit nicht weniger als 60 Strafpunkten bestraft.

§ 2.3 Turnierplattformen: “Toornament” & “OPL”

Die Organisation bedient sich zur Umsetzung des Spielbetriebs und der Organisation von Turnieren den Plattformen Toornament und OPL.

§ 2.3.1 Organisation

Die Organisation ist an die technischen Grenzen und Regeln von www.toornament.com und OPL gebunden. Toornament oder die OPL selbst nehmen keinen Einfluss auf das Turnier und ersetzen keine der in diesem Dokument enthaltenen Regularien.

§ 2.4 Wettbewerbsstruktur

Die Spielzeit der Wettbewerbe orientiert sich an den in Deutschland üblichen Semestern.

§ 2.4.1 Stages

(1) Alle angemeldeten Teams spielen in einem Swiss-Format über drei Spieltage hinweg. Nach Ablauf der Spieltage sammeln die besten 12 Teams Punkte. Die Gesamttabelle ergibt sich aus der Summe der Punkte beider Stages, die Top 6 qualifizieren sich für die Playoffs.

(2) Sollte ein Team teilnahmeberechtigt sein, aber weniger als 50 Prozent der Spieler*innen aus der letzten Stage beibehalten, so hat es keinen Anspruch auf die vorher erspielten Punkte, Platzierungen oder Spots.

(5) Matches werden als Best-of-One-Format (“Bo1”) ausgetragen.

(6) Pro Spieltag werden ein Match gegen ein anderes Team ausgetragen. Punkte werden pro Map vergeben. Für eine gewonnene Map gibt es drei Punkte, für eine verlorene keinen Punkt, geht das Match in die Overtime gibt es für einen Sieg zwei Punkte und für die Niederlage einen Punkt.

(7) Die Platzierung am Ende einer Stage wird anhand der Anzahl der erhaltenen Punkte festgelegt. Sollten mindestens zwei Teams die gleiche Anzahl an Punkten haben, wird die endgültige Platzierung nach folgenden Kriterien festgelegt:

  • Punkte
  • Buchholzmedian 
  • Entscheidungsmatch (ausgespielt im Bo3-Format, Seitenwahl nach Münzwurf)

§ 2.4.2 Playoffs

Die Playoffs bestehen aus den sechs (6) höchst platzierten Teams der Gruppenphase der ersten Liga. Die Playoffs bestehen aus einem Double Elimination Bracket. Playoff Matches finden im Bo3-Format statt. Das Grand Final findet im Bo5 Format statt.

Die Seedings für den Turnierbaum werden über die Gesamttabelle ermittelt.

Platz 1: Seed 1
Platz 2: Seed 2
Platz 3: Seed 3
Platz 4: Seed 4
Platz 5: Seed 5
Platz 6: Seed 6

Die Seeds 5 und 6 starten im Lower Bracket

§ 2.4.3 Ausscheiden eines Teams

Sollte sich ein Team aus dem regulären Ligabetrieb zurückziehen, werden zukünftige Begegnungen dieses Teams automatisch als Sieg für den Gegner gewertet. Zuvor gespielte Spiele sind davon nicht betroffen und behalten ihre Wertigkeit.

§ 2.4.4 Sonderfall Offline-Event

Sollte ein Teil der Liga auf einem Offline-Event ausgespielt werden, behält sich die Ligaleitung das Recht vor, die Ligastruktur für betroffene Matches anzupassen, um die Durchführung des Offline-Events zu gewährleisten.

§ 2.5 Preise

  1. Sachpreise
    1. Ein Gewinner-Team erhält Sachpreise.
    2. Die Ausgabe der Sachpreise soll innerhalb von 90 Tagen nach Erhalt der Angaben im “Meldebogen zur Preisausgabe” erfolgen. Spätestens nach 180 Tagen soll der Preis ausgegeben worden sein. 
    3. Die Ausgabe kann nur an Teilnehmer oder einen gesetzlichen oder bevollmächtigten Vertreter erfolgen. Captain oder Manager des angemeldeten Teams vertreten den Teilnehmer. Der Teilnehmer kann auch einen anderen Empfänger benennen.  Bei Verdacht auf Cheating oder Betrug wird kein Preis ausgegeben. Die in Absatz 1 lit. b)-f) genannten Fristen sind während der Verdachtszeit gehemmt. 
    4. Der versand des “Meldebogen zur Preisausgabe” wird innerhalb von 14 Tagen nach Abschluss des Wettbewerbs seitens der Uniliga vorgenommen. Spätestens mit Ende des letzten Uniliga Liga-Wettbewerbs im laufenden Semester (Beginn des jeweiligen Folgesemsters ist entweder Semesters der 1.3. oder der 1.9. des laufenden Jahres).
    5. Teams haben 14 Tage nach Erhalt des “Meldebogens zur Preisausgabe” Zeit, den Meldebogen auszufüllen.
    6. Liegen 10 Wochen nach Ablauf der 14 tägigen Frist zur Ausfüllung des Meldebogen keine Daten oder unvollständige Daten vor, verfällt der Preisanspruch.
  2. Preisgelder werden an Clubs, Vereine, Vereinigungen, Hochschulgruppen oder Hochschulen ausgezahlt. Das jeweilige Vertretungsorgan ist stellvertretend empfangsberechtigt, soweit kein Stellvertreter benannt wird. Für Preisgeldauszahlungen gelten Absatz 1 lit. b)-f) .
  3. Die Ligaleitung behält sich außerdem das Recht vor, Preise eines Teilnehmers bei dringendem Verdacht auf Cheating oder Betrug komplett oder in Teilen zu streichen. Wird der Preis gestrichen, betrifft das in der Regel das vollständige Team, den Clubs, den Verein, die Vereinigung, oder die Hochschulgruppen oder die Hochschule.

§ 2.6 Teamzusammensetzung

Während der Anmeldephase muss das Team ihre Teamaufstellung mit der Anmeldung bei www.toornament.com einreichen. Zu jedem Zeitpunkt müssen die Teams gemäß dem Regelwerk (§1.2.2) aufgebaut sein.

§ 2.6.1 Änderung der Teamzusammensetzung

Solange das Maximum von 6 Spieler*Innen noch nicht erreicht wurde, kann dieser Slot nachträglich gefüllt werden. Dafür muss eine E-Mail, an support@uniliga.gg gesendet werden. Diese Benachrichtigung muss 48 Stunden vor dem jeweiligen Spieltag mit allen verlangten Daten erfolgen.

Ab Empfang einer Benachrichtigung [über Änderung(en) der Teamaufstellung] sind die Spieler*Innen 48 Stunden gesperrt.

§ 2.6.2 Transfers

Transferfenster sind Zeitabschnitte, in denen Spieler*innen Teams zwischen bestehenden Teams wechseln können. Die Transferfenster richten sich nach der Pausen zwischen Spring und Summer Stage – im Folgenden Mid-Season Transferfenster genannt, sowie zwischen Summer Stage und Playoffs – im Folgenden als Pre-Playoffs Transferfenster. Die Transferfenster 2022 sind wie folgt:

Mid-Season Transferfenster Von 01. Juli bis 31. Juli – 23:59 Uhr
Pre-Playoffs Fenster Von 01. Oktober bis 31. Oktober – 23:59 Uhr

§ 3 Ablauf eines Matches

§ 3.1 Vor Matchbeginn

Mapbans und Seitenwahl werden im OPL Match vollzogen.Die Seitenwahl für die Overtime, sowie die Seitenwahlen bei Decider Maps, geschieht im Lobby Chat.

Der Mappool besteht aus:

  • Bank
  • Border
  • Chalet
  • Clubhouse
  • Kafe Dostoyevsky
  • Oregon
  • Skyscraper
  • Themepark
  • Villa

[Alle Teams müssen sich vor Matchbeginn und jedem einzelnen Spiel in der Lobby versammeln.]

§ 3.1.1 Nichtantreten

Matches in Unterzahl sind nicht erlaubt. Sollte ein Team 15 Minuten nach offiziellem Matchbeginn nicht vollständig in der Lobby des ersten Spiels erschienen sein, so wird die erste Map als Sieg für das andere Team mit dem höchstmöglichen Ergebnis [7:0] gewertet; Nach weiteren 25 Minuten, 40 Minuten nach dem eigentlichen Matchstart, wird die zweite Map als Sieg für das andere Team mit dem höchstmöglichen Ergebnis [7:0] gewertet. Das andere Team muss dazu einen Screenshot, in dem die Lobby sowie die aktuelle Uhrzeit der Atomuhr zu sehen sind, per Mail an support@uniliga.gg senden.

§ 3.1.2 Matcheinstellung / Erstellen einer Lobby

Sollte das Match nicht gestreamt werden, muss das auf Toornament erstgenannte Team der Partie eine Lobby erstellen.

Folgende Matcheinstellungen müssen genutzt werden:

Cupmodus  Bombe
Allgemeine Einstellungen 
Spiellisten  Normaler Modus
Tageszeit  Tag
HUD-Einstellungen  Profiliga 
Match-Einstellungen 
Bans
Anzahl der Bans 4
Ban Timer 20
Runden
Anzahl der Runden  12
Rollenwechsel Angreifer/Verteidiger  6
Runden in Verlängerung  3
Verlängerungen Punktedifferenz  2
Rollenwechsel Verlängerung 1
Zielwechsel Parameter  2
Zielwechseltyp Gespielte Runden
Einzigartiger Angreifer-Spawn Ein
Pick-Phase-Timer 15 
Gesundheit & Schaden 
Schaden-Handicap  100
„Friendly Fire“-Schaden 100
Verletzt 20
Charaktersteuerung 
Sprinten Ein
Lehnen  Ein
Tod
Todwiederholung Aus
Spielmodus/Parameter  Bombe
Platzierungsdauer 7
Entschärfungsdauer 7
Zünderzeit 45
Entschärfer-Träger wählen Ein
Sichern-Dauer
Sichern-Rückgängig-Dauer
Phasen
Dauer der Vorbereitungsphase 45
Dauer der Aktionsphase 180
Datenzentrum  weu
Chat Nur Team

§ 3.1.3 Verantwortlichkeit für Matchmedia

Die Captains sind für alle Matchmedien verantwortlich, als Matchmedien gelten unter anderem:

  • Screenshots des Scoreboards
  • Anti-Cheat Dateien (beispielsweise MOSS)
  • Stream, Aufnahme
  • R6S Analyst Dateien
  • Replays

§ 3.1.4 Cheating und Anticheat

§ 3.1.4.1 MOnitor System Status (MOSS)

MOSS kann von der offiziellen Seite „http://nohope.eu/“ heruntergeladen werden, das Passwort zum Entpacken ist Moss

  1. MOnitor System Status (MOSS) ist verpflichtend für alle Spieler*innen und muss in allen Turnierspielen aktiv sein. 
  2. Wenn ein*e Spieler*in nicht in der Lage ist, das MOnitor System Status (MOSS) zu verwenden, so darf er*sie nicht an Rainbow Six Siege Wettbewerben teilnehmen. Sollte MOSS für alle Spieler*innen nicht verfügbar sein (Serverprobleme o.Ä.), so ist es im beiderseitigen Einvernehmen gestattet, dass Spiel auch ohne MOSS auszutragen. 
  3. MOnitor System Status (MOSS) Dateien sind in der Eigenverantwortung der Teams und Spieler*innen bis Ende des Turniers aufzubewahren und auf Nachfrage der Admins, zu übersenden. 
  4. Jegliche Änderungen an der MOSS Datei sind untersagt.
§ 3.1.4.2 Benutzung von MOSS
  1. Ladet euch das MOnitor System Status (MOSS) Programm herunter, und führt die Anwendung als Administrator aus (eventuell Antivirus Programme deaktivieren). Eine Installation ist nicht erforderlich. 
  2. Wenn sich das Programm geöffnet hat, klickt ihr auf „File“ und dann auf „Parameters“. Dort wählt ihr dann „Rainbow Six“ aus und bestätigt auf „OK“. 
  3. Im Anschluss klickt ihr auf „Capture“ und dort dann auf „Start“. Nun das Spiel starten und das Match wie gewohnt spielen.
  4. Nach dem Match das Spiel schließen. Anschließend wieder unter „Capture“ auf „Stop“ Klicken. Die MOnitor System Status (MOSS) Dateien werden in einem Ordner namens „MOSS“ auf eurem Desktop gespeichert. 
  5. Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, empfehlen wir euch, MOSS als Administrator auszuführen. Der Veranstalter haftet nicht für Fehler oder Schäden an Soft- oder Hardware.
  6. Weist eine Analyse von MOSS Dateien eine unverhältnismäßige Menge (mindestens 33% der Screenshots) an Irregularien (“Blackscreens”) auf, so werden die MOSS Dateien für ungültig erklärt
  7. Werden nicht alle Bildschirme in Gänze in MOSS abgebildet, so sind die entsprechenden MOSS Dateien ungültig.
  8. Spieler*innen mit ungültigen MOSS Dateien werden mit nicht unter 20 Strafpunkten bestraft.
  9. Spieler*innen sind verantwortlich dafür, dass auf MOSS Dateien keine unangebrachten Inhalte abgebildet sind (z.B. Passwörter, pornographisches Material, etc.). Verstöße werden mit nicht unter 5 Strafpunkten bestraft.
§ 3.1.4.3 Absturz von MOSS
  1. Sollte MOSS aus nicht zu vertretenden Gründen abstürzen, so ist das Match sofort zu unterbrechen und zu pausieren, bis der betreffende Spieler MOSS neu gestartet hat(nicht von der Rehost-Regel betroffen).
  2. Ferner muss der Spieler einen Screenshot vom Absturz machen und diesen bis Ende des Wettbewerbs den Admins auf Anfrage zusenden können.
§ 3.1.4.4 Illegale Programme und Konfigurations Modifikationen
  1. Alle Zusatzprogramme, die verändernd ins Spielgeschehen eingreifen, sowie das Nutzen von Makros, Bugs, Exploits und oder Modifikationen, ist verboten und werden mit sofortigem Ausschluss von Angeboten der Uniliga bestraft. 
  2. Jegliche Ausnahmen und nicht namentlich erwähnte Zwischenfälle reglementiert die Uniliga. 
  3. Programme die Dinge wie Kontrast, Farbintensität, Helligkeit usw. in einem Maß verändern, wie es auch die meisten hauseigenen Grafikkartentreiber können, sind erlaubt. 
  4. Sofern der Verdacht besteht, dass ein*e Spieler*in cheatet, muss sofort ein Admin via Discord/TS kontaktiert werden. Der Cheat und die Auswirkung ist genauestens zu schildern. Entsprechende Beweise müssen vorgelegt werden. Ein unbegründeter Vorwurf wird nicht verfolgt.
§ 3.1.4.5 Ausnutzung von Bugs/Glitches

Das Nutzen von Bugs/Glitches ist verboten. Bei der erstmaligen Nutzung eines [spezifischen] Bug/Glicht wird die Runde als verloren gewertet, wird derselbe Bug/Glitch ein weiteres Mal eingesetzt wird die Map als verloren gewertet. Hierunter fallen zum Beispiel “one-way-angle”.

§ 3.1.5 Zuschauer*innen

Bei Spielen, die nicht gestreamt werden, haben natürliche Personen keine Möglichkeit der Lobby beizuwohnen. Dies ist dem Wettbewerbsveranstalter vorbehalten.

§ 3.2 Seitenwahl

Mapbans und Seitenwahl werden im OPL Match vollzogen. Die Seitenwahl für die Overtime, sowie die Seitenwahlen bei Decider Maps, geschieht im Lobby Chat. Im Folgenden werden die Teams eines Matches mit “A” und “B” bezeichnet. In der Gruppenphase ist immer das erstgenannte Team “A”, in den Playoffs oder anderen Brackets ist es zufällig welches Team “A” ist.

§ 3.2.1 Best-of-1

Mapbansystem: A Bann – B Bann – A Bann – B Bann – A Bann- B Bann – A Bann – B Bann – B Pick

Es wird gebannt bis nur eine Map übrig bleibt. Das Recht der Seitenwahl hat das Team, welches den ersten Bann durchführt. Das Recht der Overtime Seitenwahl hat das Team, welches nicht den ersten Bann durchführt.

§ 3.2.1 Best-of-2

Mapbansystem: A Bann – B Bann – A Bann – B Bann – A Pick – B Pick – die restlichen Maps werden ignoriert

Das Recht der Seitenwahl hat das Team, welches die entsprechende Map nicht gepickt hat. Das Recht der Overtime Seitenwahl hat das Team, welches die entsprechende Map gepickt hat.

§ 3.2.2 Best-of-3 / Best-of-5

Für die Maps eins bis zwei (vier) hat das Team, welches die entsprechende Map nicht gepickt hat, das Recht der Seitenwahl. Das Recht der Overtime Seitenwahl hat das Team, welches die entsprechende Map gepickt hat.

Für die Maps drei (fünf) bekommt das Team mit der, bis dahin, besseren Runden Differenz “Seitenwahl”, das andere Team die „Overtime Seitenwahl“. Falls es Gleichstand geben sollte entscheidet ein Münzwurf welches Team die Seitenwahl bekommt, das andere Team die “Overtime Seitenwahl”.

Best-of-3: A Bann – B Bann – A Bann – B Bann – A Pick – B Pick – A Bann – B Bann – Decider

Best-of-5: A Bann – B Bann – A Pick – B Pick – A Bann – B Bann – A Pick – B Pick – Decider

Wenn ein Bo5 als Grand Final eines Double Elimination Brackets gespielt wird, dann wählt das aus dem Upper Bracket kommenden Team (UB Team) welche der drei Bann Reihenfolgen genutzt wird.

  1. UB Team Pick – LB Team Ban – UB Team Ban – LB Team Pick – UB Team Ban – LB Team Ban – UB Team Pick – LB Team Pick – Decider
  2. LB Team Ban – UB Team Ban – LB Team Pick – UB Team Pick – LB Team Ban – UB Team Ban – LB Team Pick – UB Team Pick – Decider
  3. UB Team Ban – LB Team Ban – UB Team Pick – LB Team Pick – UB Team Ban – LB Team Ban – UB Team Pick – LB Team Pick – Decider

§ 3.3 Operator Bans & Gesperrte Operator

Die Operator Banphase wird am Anfang, nach starten der Lobby, durchgeführt. Beide Teams können jeweils einen Angreifer und Verteidiger für die Map sperren (Reihenfolge: Team 1 bannt Angreifer, Team 2 bannt Angreifer, Team 2 bannt Verteidiger, Team 1 bannt Verteidiger). Die Dauer der Banphasen ist in den Matcheinstellungen aufgeführt.

Operator, die momentan nicht genutzt werden dürfen sind:

  • Azami
  • Außerdem Operator die auf Grund von Bugs, Glitches oder Ähnliches von Ubisoft gesperrt sind

Wenn einer dieser Operator gewählt wird, darf zu Beginn der Actionphase nicht mehr im Spiel sein, zuvor darf das Gadget dieses Operators nicht genutzt werden. Bei Verstoß gilt die Runde als verloren, für das Team, welches den gesperrten Operator ins Spiel gebracht hat.

3.3.1 Skins

Erlaubte Uniformen und Kopfbedeckungen sind:

  • Default skins
  • Pro League skins (gold sets)
  • Pro teams branded cosmetics
  • Esports Programs’ cosmetics

Deutlichkeitshalber sind alle erlaubten Uniformen und Kopfbedeckungen, außer default skins oder Pro teams gebrandete, in ANNEX C des global rulebooks aufgelistet.
Alle anderen Kopfbedeckungen und Uniformen sind verboten. Alle Waffenskins, Charms und Operator Karten sind erlaubt.

Wenn ein Team beim Gegner Outfits oder Headgear erkennt dürfen sie eine Pause fordern, der dazu genutzt wird diese abzulegen. Für diesen Zweck ist nur eine Pause erlaubt.
Wird danach noch die Benutzung eines Headgears oder Outfits beanstandet, muss das Team welches es ausgerüstet hat die Map aufgeben.

§ 3.4 Spawnpeek

Töten ist in den ersten zwei Sekunden der Aktionsphase verboten. Sollte doch innerhalb der ersten beiden Sekunden der Aktionsphase ein Verteidiger einen Angreifer getötet haben, gilt die Runde für das verteidigende Team als verloren, dementsprechend muss die Lobby rehostet werden.

§ 3.5 Verbindungsprobleme

Sollte ein*e Spieler*in über mehrere Runden einer Map (mindestens 2) konstant einen Ping über 100ms aufweisen, ist dieser, nach Hinweis des benachteiligten Teams, durch eine*n Ersatzspieler*in zu ersetzen oder das Team muss in Unterzahl weiterspielen.

 

§ 3.5.1 Serverprobleme

Sollte die Mehrheit aller Spieler*Innen oder mindestens 40% aus beiden Teams Ping-Probleme, Lags oder andere Serverprobleme für mehr als 60 Sekunden einer Runde haben, soll die Lobby auf einem anderen Server gehostet werden und die Runde, bei der die Probleme aufgetreten sind, wiederholt werden. Wenn das Rundenende (die Zeitanzeige gibt unter 31 Sekunden an oder der Entschärfer wurde platziert) betroffen ist, genügen 10 Sekunden.

§ 3.6 Rehost, Pause und Timeout

Pausen können für die Operator Pick Phasen angefordert werden, wenn ein*e Spieler*In das Programm neustarten oder Skins ändern muss. Wenn die kumulative Pausenzeit eines Teams 10 Minuten überschreitet verlieren sie den Anspruch auf eine Pause.

Rehosts können bis Ende der Vorbereitungsphase angefordert werden, sobald die Aktionsphase läuft muss die Runde zu Ende gespielt werden. Ausnahme ist wenn ein Angreifer in den ersten 30 Sekunden einen game-breaking Bug erlebt, beispielsweise nicht schießen zu können.

Falls eine Lobby neu erstellt werden muss, müssen die Teams die gleichen Operator und Bombenorte auswählen, wie in der abgebrochenen Runde. Die bis dato gespielten Runden müssen in der Lobby eingetragen werden, sowie die gebannten Operator auf dieser Map. Jedes Team hat pro Map zweimal die Möglichkeit einen Rehost anzufragen. Sollte jedoch das andere Team damit einverstanden sein, können weitere Rehosts durchgeführt werden, für jeden Rehost muss gesondert Einverständnis gegeben werden. Einverständnis sollte zum Eigenschutz mit Screenshots dokumentiert werden.

Timeouts können für die Operator Pick Phasen, mit “Timeout”, angefordert werden. Für eine Timeout wird die Lobby 60 Sekunden lang pausiert, nach den 60 Sekunden nimmt der Observer/Lobby-Host die Pause ohne Rückfrage wieder raus. Ein Team hat das Recht auf eine Timeout pro Map, nicht genutzte werden nicht auf die nächste Map übertragen.

§ 3.7 Zwischen Spielen eines Matches

Es müssen für ein Match am Ende jeder Map ein Screenshot des Scoreboards angefertigt werden, als JPG oder PNG. Angefertigte Screenshots müssen bis zum Ende des Wettbewerbs aufbewahrt werden.

§ 3.8 Pausenzeit

Zwischen zwei Maps haben die Teams die Möglichkeit eine Pause von bis zu zehn Minuten zu nutzen. Die Zeit für Nichterscheinen wird ab Beginn der Pause gemessen.

§ 3.9 Sportliches Verhalten

Unter dem Spiel wird von den Spielern ein sportlicher und fairer Umgang miteinander erwartet. Dies beinhaltet insbesondere:

Spam im Ingame-Chat

Wer im Ingame-”All-Chat” spammed wird mit bis zu 10 Strafpunkten bestraft.

Vorzeitiges Verlassen des Spiels

Wer ein Spiel absichtlich vorzeitig verlässt, besonders wenn er/sie der Meinung ist, das Spiel wäre verloren, wird mit bis zu 15 Strafpunkten bestraft.

Absichtliche Ping-Erhöhung

Wer mittels exzessiver Downloads oder anderer Methoden versucht, seine Latenz zu den Spielservern (Ping) absichtlich zu erhöhen, wird mit nicht unter 25 Strafpunkten bestraft. Das entsprechende Spiel wird für das Team des/der Spielers*in als verloren gewertet.

§ 3.10 Nach dem Match

Beide Teams sind dazu verpflichtet, das Ergebnis zeitnah, spätestens 10 Minuten nach Abschluss des Matches, im OPL Match einzutragen. Ebenso sind MoSS wie R6Analyst Dateien hochzuladen. Solange OPL genutzt wird, kann das Ergebnis auf Toornament nachgetragen werden, hier wird der “Game Score” in Rundenform eingetragen, der “Match Score” spiegelt wider wie viele Punkte die Teams bekommen (nach § 2.3.1). Bei nicht gestreamten Matches muss zusätzlich ein Screenshot des Scoreboards hochgeladen werden.

Auch nach Ergebniseintragung kann ein Matchprotest eingereicht werden, sofern die Zeitspanne zum Einreichen eines Protestes eingehalten wird, siehe §3.11 Proteste.

§ 3.11 Proteste

Sachverhalte, die vor Beginn eines Matches bekannt sind, müssen vor Beginn des Matches durch einen Protest beanstandet werden, sonst verfällt dieses Protestrecht.

Sollte ein Protest vor einem Match eingereicht werden, wird dieses Match zunächst ausgespielt, solange von der Ligaleitung nichts anderes angeordnet wird.

Bei Unregelmäßigkeiten während oder nach dem Match, muss ein Protest bis zu 48 Stunden nach Matchbeginn eingereicht werden, sonst verfällt dieses Protestrecht.

Insbesondere bei einem Protest gelten die üblichen Verhaltensformen und die Netiquette.

§ 4 Sonderregelungen Stream

§ 4.1 Allgemeines

Während des Wettbewerbs werden ausgewählte Matches auf dem Twitch-Kanal des Veranstalters gestreamt. Für gestreamte Matches gelten besondere Regelungen.

§ 4.2 Gestreamte Matches

Gestreamte Matches werden vom Stream (im Sinne von §1.2.1.2) geleitet. Zu Beginn jedes Spiels erstellt der Stream die Lobby und lädt die Captains ein. Anderen natürlichen Personen ist es nicht gestattet, diesen Spielen über die Zuschauer-Slots beizutreten.

Gestreamte Spiele dürfen nur nach Bestätigung des Streams gestartet werden. Dies bedeutet insbesondere, dass Matches, denen ein anderes Match voraus geht, auf den Stream warten müssen.

§ 4.3 Zeitige Anwesenheit

Damit die Übertragung reibungslos verlaufen kann, sind Spieler*innen dazu angehalten, rechtzeitig zu ihrem Match zu erscheinen.

Bei Matches, die einem anderen Match folgen, müssen die Spieler*innen bereits frühzeitig in Bereitschaft sein. Dies gilt insbesondere für Bo3- und Bo5-Serien, um einen Leerlauf in der Übertragung zu vermeiden. Entsprechende Informationen werden, falls nötig, rechtzeitig bekannt gegeben.

§ 4.4 Verhalten beim Stream

Alle Spieler*innen, die an einem gestreamten Spiel beteiligt sind, sind angehalten, das Ende ihrer Spiele nicht vorzeitig zu kommentieren, insbesondere nicht im Twitch-Chat. Vergehen werden mit mindestens 5 Strafpunkten bestraft

§ 4.5 Fremdstreamen

Alle Informationen zum Thema Fremdstreamen findet ihr unter https://www.uniliga.gg/fremdstream-regelung/ (§4.5.3 und §4.5.3.1). Für Streams ist es ausdrücklich erlaubt den Spectator Slot zu belegen. Verstöße gegen diese Regeln werden mit nicht unter 10 Strafpunkten bestraft.

§ 5 Mögliche Sanktionen

§ 5.1 Admin-Entscheidungen

Da uns Transparenz und Fairness wichtig ist, veröffentlichen wir Entscheidungen zu Regelverstößen anonym. Die Entscheidungsgewalt bezüglich Verstößen liegt allein bei den Turnier Organisatoren.

Die Ligaleitung behält sich das Recht vor, von den genannten Strafen oder Strafpunkte abzuweichen.

§ 5.2 Strafpunkte

Bei Regelverstößen vergibt die Ligaleitung einzelnen Personen oder Teams Strafpunkte. Diese Strafpunkte behält der/die Spieler*in für die Dauer einer Saison. 

Suspendierung

Sammelt ein*e Spieler*in in einer Saison mindestens 30 Strafpunkte, so wird der/die Spieler*in für eine Dauer von 5 Spielwochen suspendiert. Danach wird die Zahl seiner/ihrer Strafpunkte um 30 reduziert. Verbleiben anschließend noch mindestens 30 Strafpunkte, können weitere Suspendierungen folgen.

Wenn ein*e Spieler*in innerhalb einer Spielwoche mehr als 50 Strafpunkte erhält, behält sich die Ligaleitung das Recht vor die Suspendierung auf folgende Saison zu verlängern.

Wiederholte Verstöße und Provokation

Bei wiederholten Verstößen behält sich die Ligaleitung vor die Menge an Strafpunkten zu erhöhen.

Wird ein*e Spieler*in von einem*r anderen zu einem Regelverstoß provoziert, kann die Ligaleitung die Höhe der Strafpunkte auf mindestens 50% der Strafpunkte senken. Der/Die Provokateur*in kann die gleiche Menge an Strafpunkten bekommen. 

Verstoß während eines Live-Events

Bei einem Regelverstoß während eines gestreamten Matches oder Events kann nach Ermessen der Ligaleitung eine Erhöhung der Strafpunkte um bis zu 200 % stattfinden.

§ 5.3 Einzelspieler/innen

Neben den bisher genannten Sanktionen können gegen Einzelspieler*innen weitere Sanktionen in folgender Form ausgesprochen werden:

  • Offizielle Verwarnung
  • Bann für festgelegte Zahl an Spieltagen
  • Ausschluss aus dem laufenden Wettbewerb
  • Ausschluss für festgelegte Zahl an Wettbewerben

In besonders schweren Fällen behält sich die Leitung vor, direkt zu schwereren Maßnahmen zu greifen und auf eine vorhergehende Verwarnung zu verzichten.

§ 5.4 Teamstrafen

Neben den bisher genannten Sanktionen können gegen Teams weitere Sanktionen in folgender Form ausgesprochen werden:

  • Offizielle Verwarnung
  • Nachträglicher Verlust eines Spiels (Entsprechende Map wird als Sieg des Gegnerteams gewertet)
  • Das gesamte Match wird als Niederlage gewertet
  • Punktabzug in der Gesamttabelle
  • Preisgeld Minderung
  • Disqualifikation vom laufenden Wettbewerb 

In besonders schweren Fällen behält sich die Leitung vor, direkt zu schwereren Maßnahmen zu greifen und auf eine vorhergehende Verwarnung zu verzichten.

§ 6 Rechtsweg

Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

TK_Uniliga-bot-black
Alle Kategorien