Bembelbomber Frankfurt treffen auf Ilmenau Himmelblau

Bembelbomber Frankfurt vs. Ilmenau Himmelblau

Am dritten Spieltag der ersten Uniliga trafen die Bembelbomber Frakfurt und Ilmenau Himmelblau aufeinander. Die Frankfurter hatten schon zwei Matches gespielt, davon eins gewonnen und ein Unentschieden. Ilmenau Himmelblau verlor hingegen ihr bisher einziges Match.

Overpass

Die erste Map, Overpass, wurde von den Frankfurtern gepickt und somit wählten die Ilmenauer die CT-Side. Die Bembelbomber entschieden sich für einen B-Split und holten sich schnell die erste Runde. Die Frankfurter spielten eine sehr starke und aggressive T-Side und gingen mit 11:4 zur Halbzeit in Führung.

Die Seiten wurden gewechselt und Ilmenau Himmelblau musste eine starke T-Side auf Overpass zeigen. Sie starteten mit einem schnellen B-Push, aber die Frankfurter setzten die Frags und holten sich damit auch die Runde. In der zweiten Halbzeit schafften es die Ilmenauer zwei Runden für sich zu gewinnen. Das reichte allerdings nicht aus und somit gewann Frankfurt die erste Map mit 16:6.

Mirage

Die nächste Map wurde von den Ilmenauern gepickt und somit entschieden sich die Frankfurter auf der CT-Side zu starten. Die ersten beiden Runden sicherten sich die Ilmenauer. Doch Frankfurt pushte als CT weit rein und setzte die Frags. Sie standen wie eine Mauer und so stand es zur Halbzeit wieder 11:4 für die Frankfurter.

Zum letzten Mal an diesem Abend wurden die Seiten gewechselt und Ilmenau Himmelblau musste die Aufholjagd beginnen. Aber die Frankfurter pushten die Spots, planteten die Bombe und sicherte sich die Frags. Ilmenau Himmelblau schaffte es zwar, sich noch drei Runden zu sichern, aber die Bembelbomber gewannen auch die zweite Map mit 16:7.

Bembelbomber Frankfurt 2:0 Ilmenau Himmelblau.

Related Posts